Samstag, 9. Januar 2016

Körnermaus





Zum Herstellen einer Körnermaus benötigt man:

zwei verschiedene Baumwollstoffe,
zwei kleine Knöpfchen oder Perlen für die Augen
Schrägband oder Nahtband für den Schwanz  
circa 30 cm
Füllmaterial ca 800g

Vliesofix

und natürlich das Schnittmuster:   Maus groß
                                                                                   Maus klein



Als Füllmaterial verwende ich diesmal Traubenkerne. Bisher habe ich immer Dinkelkörner oder Kirschkerne benutzt, wollte aber diesmal etwas anderes ausprobieren.

Ich hatte die Wahl zwischen Rapsamen und Traubenkernen. Rapssamen sollen die Wärme oder Kälte am längsten halten.  Nachteile von aber  sein, dass er beim Erwärmen den typischen Rapsgeruch abgibt.  Da ich eine Maus verschenken möchte, habe ich mich für die Traubenkerne entschieden.





Die Körnermaus  habe ich bereits mehrfach genäht. Die vorgeschlagene Größe eignet sich gut für Erwachsene oder Schulkinder. Am Ende werde ich noch eine Größe angeben, die für Babies und Kleinkinder geeignet ist.






Zuschneiden:
Rundherum eine Nahtzugabe von 1,5 cm berücksichtigen.
Das Hauptteil besteht aus einem Halbkreis von 60 cm  Durchmesser. Er wird einmal zugeschnitten.
Der Kopf ist ebenfalls ein Halbkreis von 16cm Durchmesser. Er wird einmal zugeschnitten.
Für die Ohren benötigt man 4 Halbkreise mit 8 cm Durchmesser.

Das Vliesofix in der Größe des Kopfteiles ohne Nahtzugabe zuschneiden und aufbügeln.



Nähen:
Das Teil für den Kopf  an der runden Seite entlang der Kante abschneiden.
Für die Ohren jeweils zwei Teile rechts auf rechts zusammen legen und an den runden Seiten
zusammennähen. Die Nahtzugabe auf circa 0,75 Zentimeter kürzen und kleine Dreiecke einschneiden. Die Ohren auf rechts drehen. Die Ohren an der unteren Seite von aussen in eine Falte legen.

Das Kopfteil auf das Hauptteil legen. Die Ohren zwischen dem Körperteil und dem Kopfteil schieben, jeweils ca 1cm von der Mitte.
Nun mit dem Bügeleisen das Kopfteil auf dem Körperteil fixieren auch die Ohren direkt mit bügeln.

Auf der Nähmaschine Eine Applikationsstich oder einen engen ZickZackstiche einstellen. Ich habe einen Stich in der Größe 0,5  2,5 mm gewählt.

Nun das Kopfteil mit den Körperteil durch den Zickzackstich verbinden,  dabei die Ohren mit einfassen. Das Schrägband beziehungsweise Nahtband durch einen Geradstich zusammennähen.

Die kurze Seite des Halbkreises rechts auf rechts zusammenlegen und nähen. Es ist nun ein Viertelkreis geworden,
Das Körperteil so zusammenlegen dass die Naht und die Mitte übereinander liegen, dort den Schwanz einschieben. Die untere Seite zusammennähen, dabei eine kleine Öffnung von etwa fünf Zentimeter zum Wenden und Füllen lassen.


Die Maus durch die Öffnung auf die rechte Seite ziehen.  Man kann schon sehr gut erkennen, dass wir eine Maus vor uns haben. Nun kann man ausprobieren, wo die Augen - Knöpfe am besten hingehören und dort fest nähen.


Die Körner einfüllen und die Öffnung zunähen.






Fertig ist die Körnermaus.

Keine Kommentare:

Kommentar posten